Ihre Ansprechpartner

Technische Betriebsdienste
Industriestraße 33
68623 Lampertheim
Tel:  06206 94990-0 
Fax: 06206 94990-90
E-Mail schreiben

Erdbienen schwärmen über sandige Flächen


Aktuell schwärmen sie überall in Bodennähe: Erdbienen sind zurzeit sehr aktiv und verwundern Beobachter immer wieder durch ihr massenhaftes Auftreten.

Gerade an sandigen, sonnigen Stellen im Außenbereich summt und brummt es derzeit fast überall. Auf den ersten Blick sind Beobachter beunruhigt und machen sich Sorgen mit kurzen Hosen den Garten zu betreten. Auch Eltern von kleinen Kindern oder Hundebesitzer äußern sich besorgt über die vielen kleinen Bienen die aktuell auftreten. 

Doch die Sorge ist unberechtigt. Es handelt sich um die sogenannte Erdbiene, die sobald sich eine wärmere Witterung einstellt, aktiv wird und mit dem Nestbau beginnt.
Wie der Name schon sagt baut die Biene, die als Einzelgänger lebt, im Boden eine Niströhre im Unterschied zur Ihrer Verwandten der Honigbiene die im einem Staat lebt. Sie gelten als äußerst friedfertig und harmlos. Nur die weibliche Biene besitzt einen Stachel, der allerdings so schwach ausgeprägt ist, das er in der Regel die menschliche Haut nicht durchdringen kann.
Das Insekt steht unter strengem Artenschutz und leistet durch die Befruchtung zahlreicher Pflanzen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität. Nicht nur die Harmlosigkeit der Bienen rechtfertigt keine Bekämpfung der Tiere, meist ist der Spuck nach vier bis sechs Wochen wieder vorbei:
Dann verschwinden die Erdbienen nach erfolgter Eiablage.

Erdbienen bauen ihre Nester in sandigen Böden